Geschenke zum 1. Geburtstag

Bobby Car

Das wohl beliebteste Geschenk zum 1. Geburtstag dürfte der Bobby Car sein. Den roten Babyflitzer mit dem weißen Lenkrad kennt wohl jedes Kind.Gleich am 1. Geburtstag können viele zwar noch nicht damit fahren, sitzen aber ganz stolz auf Ihrem Auto. Zunächst fangen die kleinen dann an rückwärts zu fahren. Wenn sie es dann herausgefunden haben, wie es vorwärts geht, gibt es kein halten mehr und die Welt wird auf 4 Rädern unsicher gemacht. Bei uns ist der Bobby Car noch heute mit 3,5 Jahren der absolute Renner. Wir haben viele Fahrzeuge, aber das mit Abstand am meisten genutzte ist der Bobby Car.

Es gibt inzwischen viele verschiedene Modelle in unterschiedlichen Farben. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein Modell mit Flüsterrädern zu erwerben. 
Diese sind tatsächlich bei weitem nicht so laut wie die originalen und können bei Bedarf auch noch später nachgekauft und montiert werden.

Wer sich einen Bobby Car anschafft oder sich einen schenken lässt sollte auch gleich an die Schuhe des Kindes denken. Ein fleißiger Bobby Car- Fahrer wird seine Schuhe innerhalb kürzester Zeit an der Schuhspitze kaputt fahren. Wir haben es selbst erlebt. Mittags um 14 Uhr neue Schuhe angezogen und um 16 Uhr waren die Spitzen durchgefahren und mit Loch. Um diesen Ärger zu vermeiden gibt es die Schuhschoner, die ich jedem empfehlen würde. Sie sind günstig zu bekommen (meist um die 10 EUR), werden einfach über die Schuhe gezogen und schon sind diese geschützt. Wir haben inzwischen das zweite Paar Bobby Car Schoner im Einsatz, da die ersten auch durchgefahren sind. Allerdings sind richtige Schuhe um einiges teurer als diese roten Schoner.

Also: wer ein Bobby Car kauft, dem kann ich nur folgendes raten: Kauft gleich die Schuhschoner dazu! Das spart euch viel Ärger und natürlich auch viel Geld!
 


Puky Wutsch oder Pukylino

Ebenfalls sehr beliebt sind das Pukylino und das Puky Wutsch. Beides sind Laufräder, die allerdings mit 4 Rädern ausgestattet sind. Auf ihnen können die Kleinen bereits ihr Gleichgewicht trainieren, um dann später auf ein richtiges Laufrad (mit 2 Rädern) und danach auf das Fahrrad umsteigen zu können. Der Pukylino ist ab 75cm Körpergröße geeignet, der PukyWutsch ab 80cm. Mit dem Pukylino können sie also schon etwas früher fahren, da er kleiner ist. Die Pukys gibt es in mehreren verschiedenen Farben. Das Pukylino steht stabiler, da es etwas breiter und niedriger gebaut ist. Das PukyWutsch ist mit einer sogenannten Pendelachse ausgestattet, so dass die kleinen Fahranfängerbereits lernen, in den Kurven ihr Gleichgewicht zu halten. Welcher der beiden Flitzer der geeignetere ist, hängt also von der Größe des Kindes und auch davon ab, wie weit der Gleichgewichtssinn schon vorhanden ist. Wir haben den PukyWutsch zum 1. Geburtstag bekommen, richtig fahren konnte er aber erst so mit 14/15 Monaten, als er auch gelaufen ist. Anfangs fuhr er auch mit dem PukyWutsch rückwärts, bis er begriffen hat, dass es vorwärts doch besser geht.

 

Motorikschleife

Sie steht in fast jedem Kinderzimmer in ein- oder mehrfacher Ausfertigung. Auch in sehr vielen Spielecken in Restaurants, Arztpraxen usw. ist sie zu finden – die Motorikschleife. Auch wir haben sie in 2- facher Ausfertigung. Bespielt wird sie aber sehr, sehr selten und das von Anfang an. Kurzzeitig war das Teil tatsächlich mal interessant, aber das war es dann auch. Weder beim Großen (3,5 Jahre alt), noch beim Kleinen (1 Jahr alt) wird oder wurde die Schleife oft genutzt. Sie fungiert hier eigentlich hauptsächlich als Staubfänger.


Kugelbahn

Kugelbahnen gibt es heutzutage ganz tolle. Mein persönlicher Favorit ist dabei die nic Multibahn. Sie ist von sehr guter Qualität und was mir sehr gut gefällt, die Laufteile sind so groß, dass sie auf keinen Fall verschluckt werden können. Allerdings hat die Nic Multibahn auch einen ordentlichen Preis. Es gibt aber einige Hersteller die auch solche Bahnen anbieten (z.B. Beluga oder Eichhorn). Diese konnte ich bislang aber nicht testen.

Ebenfalls eine sehr schöne Bahn ist die HABA Meine erste Kugelbahn Sie ist beliebig erweiterbar und kann immer wieder anders aufgebaut werden. Allerdings muß man bei ihr etwas aufpassen, dass sie nicht umfällt. Wenn beispielsweise noch andere Kinder mitspielen, kann sie doch schnell auseinanderfallen.


Lauflernwagen

Eigentlich brauchen Kinder keinen Lauflernwagen, zumindest nicht um laufen zu lernen. Aber die meisten finden es doch ganz toll so ein Wägelchen vor sich her zu schieben und auf diese Weise aufrecht vorwärts zu kommen obwohl das Laufen noch nicht klappt. Es gibt von HABA sehr schöne Modelle aus Holz, die von guter Qualität sind und dabei auch noch toll aussehen. Als Puppenwagen, Schiebeauto oder auch als Entdeckerwagen gibt es ihn.
Ebenso gibt es diese Wägen auch in der Plastikvariante. Zum Beispiel von Vtech oder Fisher- Price. Diese haben meist noch ein paar Förmchen zum Sortieren mit dabei, oder sie geben auf Tastendruck igendwelche Töne von sich. Was die Stabilität angeht sind sie allerdings deutlich wackeliger als die Holzwägen. Allein schon wegen ihrem Gewicht, das deutlich geringer ist.
Wenn die Kleinen versuchen, sich an den Wägelchen hochzuziehen, sollte immer jemand dabei sein, denn bei diesen Aktionen kippen eigentlich alle Lauflernwägen in irgendeiner Weise um.
Können die Kleinen dann einigermaßen sicher an den Händen laufen, klappt es meist auch gut mit den Wägen.

 

Sortierspiele

Sortierboxen gibt es in sehr vielen unterschiedlichen Varianten auf dem Markt. Es gibt sie aus Holz oder aus Kunststoff. 
Die am meisten gekaufte Box ist der rote
Fisher-Price Eimer mit dem gelben Deckel. Wir selbst besitzen diesen auch und er ist bei beiden Kindern sehr beliebt. Die zehn unterschiedlichen Formen passen gut durch den Deckel hindurch. Oft wird der Deckel auch einfach als Puzzle auf den Boden gelegt und die Steckteile dann passend hineingelegt.
Selbst von Tupperware gibt es einen
Steck- Ball. Der ist für den Anfang eventuell noch ein bisschen schwer, vor allem zum die Teile herausholen. 
Außerdem gibt es verschiedene Häuschen, in welche die Formen ebenfalls hineingesteckt werden können. Diese haben wir aber in der Praxis noch nicht getestet.






Vorherige Seite: Geschenke zur Taufe
Nächste Seite: Geschenke zum 2. Geburtstag